Hinterlasse einen Kommentar

Ashley Greene vergleicht „Apparition“ mit „Twilight“

Collider hat Ashley Greene zu ihrem neuen Film-Thriller „Apparition“ interviewt; darin spricht sie unter anderem über Parallelen in ihrem neuen Film und in Twilight.

Arbeitest du gerne im Horror Genre?

GREENE: Ja, total gerne. Obwohl Twilight total im Vampir-Bereich liegt, ist es so verschieden zu anderen Vampirfilmen und ich denke nicht, dass es wirklich als Horror klassifiziert werden kann. Bei „The Apparition“ ist das mehr ein psychologischer wie ein typischer Horrorfilm. Auf einen typischen Horrorfilm hatte ich überhaupt keine Lust, aber als sie mir den Film als einen psychologischen Film vorstellten, war ich begeistert. Es ist etwas, das dich bis auf die Knochen verängstigt, wenn du solche Filme schaust, zumindest für mich; es ist viel interessanter und spricht dich viel mehr an. Weil ich vor „The Apparition“ noch mit keinem Horrorfilm in Berührung gekommen bin, ist es interessant zu sehen, wie du dich mit etwas verbindest und wie du etwas darstellst, wenn du das vorher noch nie gemacht und keine Erfahrung damit hast.

Ist es eine sehr physische Rolle?

GREENE: Es war physisch. Es ist wahrscheinlich eine der emotionalsten und physisch am meisten anspruchsvollsten Rollen. Die ganze Twilightgeschichte, da gibt es ein paar Kämpfe, aber das ist anders. Wir wurden herumgeschleudert und geschüttelt und es gab eine Menge Beulen, blaue Flecken und Muskelkater.

Aber du schreist in diesem Film, oder?

GREENE: Nicht wirklich.

Keine einzige Schrei-Szene?

GREENE: Ich habe hart dafür kämpfen müssen, dass ich nicht diese Mädchen sein muss, die die ganze Zeit herumrennt, schreit und weint. Wenn es ein Schreien ist, ist es nicht so ein typisches Schreien so nach dem Motto: „Schau her, ich stehe hier und schreie.“ Es ist mehr ein Geräusch, dass aus deinem Körper ausbricht. Es ist nicht der typische Schrei. Ich denke, dass Stille manchmal viel unheimlicher ist als wenn jemand schreit.

Das ganze Interview könnt ihr auf Collider lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: